AUTOMATISIERUNG

 

SBU - Rundlauf Prüf- und Richtmaschine

Rundlaufprüfgeräte gibt es von vielen Herstellern. Doch der Kunde brauchte etwas ganz Besonderes. Durch Bearbeitung oder Transport sind Wellen, Achsen oder Stangen (hier Zahnstangen) oft verbogen und müssen auf eine zulässige Toleranz gerichtet werden. Das vorgestellte Gerät erledigt diese Aufgabe vollautomatisch. Über ein Magazin werden die Werkstücke zugeführt. Pneumatische Zylinder heben jeweils eine Welle/Stange in die Aufnahmerollen. Es folgt die Fixierung durch zwei zusätzliche Rollen sowie der axiale Andruck des Rotationsantriebes. Während die Welle rotiert, erfassen hochgenaue Taster die Durchbiegung an zwei Stellen der Welle. Daraus wird die Durchbiegung  sowie der optimale Winkelwert zur Korrektur berechnet. Die eigentliche Korrekturbiegung erfolgt über einen pneumatisch geregelten Biegezylinder.

Durch die Auswertung von Biegekraft, Verformung, Rückverformung und Lagerspiel -mit der selbst optimierenden Software- wird ein Ergebnis erreicht, das jahrelanger Erfahrung bei der manuellen Biegung entspricht. Die abschließende Wiederholungsmessung dokumentiert die Qualität der Produkte und des gesamten Prozesses.

 

Funktionsübersicht:

Video

TMU Rundlauf Prüf- und Sortiermaschine

Im Focus stehen dabei kleine Zahnräder (Triebe), die nach Rundlaufklassen vermessen und sortiert werden müssen. Wichtig ist dabei neben einer sehr hohen Messgenauigkeit die Problematik des Handlings. Dazu wird ein Vibrationsförderer und eine Kombination aus pneumatischen Aktoren verwendet. Die Messung erfolgt mit einem Induktivtaster bei kontinuierlicher Rotation des Prüflings. Nach der Messung erfolgt Auswurf und Sortierung über ein Förderband mit Ausblasdüsen.

 

Funktionsübersicht: